Neuling mit vielen Fragen

Fragen abseits des Walli und die Antworten dazu
Antworten
gernholzheizer
Beiträge: 1
Registriert: 15. Jan 2022, 16:05
Wohnort: 77704 Oberkirch
Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von gernholzheizer »

Ein freundliches Hallo, an die Freunde der Holzvergasung :P

vor 30 Jahren habe ich eine Hütte gebaut in Randgemeinde von 77704 Oberkirch mit ZentralGasheizung mit atmosphärischem Brenner und einem Grundofen im Wohnzimmer.
Hat den 7 Personenhaushalt mit zzgl. Einliegerwohnung warm bekommen ;) der unkomplizierte Gasbrenner hat nur einmal den Heizi gesehen, der Grundofen mit seinen 4,5 to Backsteinen hat mit den 5-7 Ster Buche/a wunderbare Wärme erzeugt. Was wir vermissten, war ein schönes Flammenbild des Feuers.

Seit 5 Jahren bewohnen wir eine andere Hütte mit einer ungeliebten ÖlZentralheizung und einem heiß geliebten DanScan Kaminofen im Wohnzimmer mit fantastischem Flammenbild. Bj. 2002, Mauerwerk sind 36cm Poroton, beidseitig verputzt mit Kreutzgiebel und Aufdachdämmung und zweifachverglasten Fenstern.
Der Kaminofen bekommt 3-4 Ster/a Fichte/Tanne Konstruktionsholzreste einer Palettenfabrik, welches mich nix koschd :mrgreen: die Ölheizung 1.100l/a. Auf dem Dach sind seit 2019 12kWp Photovoltaik, welche ich auf 24kWp erweitern werde.
Ich will die Ölheizung durch eine Panasonic Monoblock Wärmepumpe ersetzen. Liese sich günstig realisieren, unkomplizierte bewährte Technik.

:roll: nun bin ich am überlegen, ob ich's verkomplizieren soll, indem ich mir den Traum meiner schlaflosen Nächte verwirkliche und mir einen Walltherm zulege. Würde im Winter die Wärmepumpe und den Stromzähler entlasten.
Dafür benötigter Pufferspeicher und Pumpengedöns schrecken mich aber ab.
Unabhängigkeit von Strompreisen und die Freude am Feuer begeistern mich.

Folgende Fragen habe ich zum Walltherm:
- Wie sind denn die Geräusche ?
- Was macht der Walltherm mit 4 Ster Fichte/Tanne ?
- gibt's bei mir in der Gegend jemanden, bei dem ich den Walltherm im Betrieb mal anschauen könnte ?

was ratet Ihr mir ?

symBadischer Gruß
Markus
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 921
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von JAU »

gernholzheizer hat geschrieben: 7. Feb 2022, 15:59 Dafür benötigter Pufferspeicher und Pumpengedöns schrecken mich aber ab.
Hab jetzt nicht in die Installationsanleitung geschaut, aber bei Wärmepumpen sind Puffer ebenfalls üblich. Zum einen wegen der Sperrzeiten die einem der EVU auferlegt, zum anderen nutzen etliche Geräte beim Abtauen des Wärmetauschers (vereist abhängig vom Wetter) Wärme aus dem Pufferspeicher.

Pumpe ist es nur eine, also weniger als an einer Wärmepumpe dran hängt. :P
Zu Berücksichtigen ist halt das Walli und Hauswasserwerk sich gegenseitig ausschließen!
gernholzheizer hat geschrieben: 7. Feb 2022, 15:59 Wie sind denn die Geräusche ?
Abgesehen von üblichem Knacken und Knarzen - eigentlich nur das Fauchen der Vergaserflamme wenn der Ofen mal richtig läuft. :D
Pumpe und Wasser hört man nur im Grenzfall. Ein Spirovent ist eine gute Entscheidung wenn man die Luft schnell aus dem System bekommen will, ansonsten kann das ne ganze Weile dauern. Folge ist sporadisches Gluckern wenn die Pumpe anspringt und "Siedegeräusche".
gernholzheizer hat geschrieben: 7. Feb 2022, 15:59 Was macht der Walltherm mit 4 Ster Fichte/Tanne ?
Warm.
Nur Nadelholz ist nicht ganz ideal, aber geht (Forensuche).

Wichtig wäre allerdings zu prüfen ob dein Schornstein tauglich ist! Isolierter Edelstahlzug mit 150mm Durchmesser wäre ideal.


mfg JAU

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast