wirksame Reduzierung der Strahlungswärme beim Vajolet

Ersatzteile selbst bauen oder den Ofen modifizieren? DER Platz für Ideen und umgesetzte Projekte.
Antworten
Matze_WZ
wirksame Reduzierung der Strahlungswärme beim Vajolet

Beitrag von Matze_WZ » 12. Nov 2019, 12:17

Wollte mal von meinem Versuch berichten. Das hier habe ich gestern „gebaut“:
.
C4BC9668-BD24-4507-B062-DFF38132B605.jpeg
.
Diese „Wahnsinns- Konstruktion“ besteht aus eine Schamotte- Platte 250 x 300 x 40 mm. Mit dem hinteren Blech der Scheibenspülung ...
.
88E250B1-4706-4A0D-A13A-B51868AF303C.jpeg
.
... habe ich die Trogform auf die Schamotte- Platte übertragen und ausgesägt.
.
0A101900-035C-42ED-8983-F534B8141168.jpeg
.
Zum Schluß noch im bereits montierten Zustand oberhalb des o. g. Bleches ein 8 mm- Loch angebohrt und außerhalb des Ofens dann durchgebohrt und ne Schloßschraube - sozusagen - als Haken montiert ...
.
1E7EEC22-033F-4780-A3A1-914D5DCCBFE2.jpeg
.
... und fertig ist die ganze Konstruktion.

Weil ich die Platte naß geschnitten hatte ( dieses Zeugs muß ich nicht zwingend auf Lunge nehmen) musste sie nun noch trocknen (OT: @ Freeliner: der Trocknungsvorgang duldete keinen Aufschub von einem Tag, also den Backofen kurzerhand zweckentfremdet und 3 Std. ( je eine Std. bei 100, 150 und 250°C) getrocknet und das gute Stück war einsatzbereit)

Das Ergebnis ist besser als erwartet. Nach 6 Std. Vollast, d. h. 2 1/2 komplette Ladungen haben wir gestern Abend im Jogger und Kapuzenpulli die Tagesschau angeschaut - will sagen: der Raum (ca. 25 qm) bleibt geschätzt 5- 8°C kälter als vorher. Beim Umlegen der Anheizklappe, also nach gut einer Stunde, konnte man die untere Hälfte der Glasscheibe noch mit der bloßen Hand anfassen - kein fake !!! Und im oberen Bereich der Scheibe halten die Flammen nun einen „gebührenden Abstand“ von ca. 8- 10 cm zur Glasscheibe, sodaß auch der obere Bereich ebenfalls merklich kühler bleibt, als ohne die Blende.

Weiterhin nun absolut gleichmäßiger Abbrand im gesamten Brennraum und wesentlich weniger Streß beim Holz nachlegen und beim Glut „stochern“ (kann ja nichts mehr nach vorn rauskullern).
Zuletzt geändert von Matze_WZ am 20. Nov 2019, 08:43, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 792
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: wirksame Reduzierung der Strahlungswärme beim Vajolet

Beitrag von JAU » 12. Nov 2019, 21:41

Meiner Meinung der größte Schatten an dem Versuch: Man hat ein Haufen Geld für einen hübschen, besonderen Ofen hergegeben und verbaut ihn dann so das er doch nix anderes ist als ein 08/15 Holzvergaser wie ihn viele im Keller stehen haben. Wobei die Kellerversion sogar besser ist: Dank Abgasgebläse und Regelung sind die Abgase sauberer, der Ofen nicht so zickig und Effizienter als ein Walli mit Naturzug.

Ich hatte auch mit Blech und Abdeckung experimentiert und möchte den Effekt nicht in Abrede stellen. Aber ich hab mir keinen Walli gekauft um die Optik zuzumauern und die Handhabung zusätzlich zu erschweren...


mfg JAU

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 534
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland
Re: wirksame Reduzierung der Strahlungswärme beim Vajolet

Beitrag von Freeliner » 13. Nov 2019, 09:45

Die Idee ansich find ich gut und das Ergebnis (Reduzierung der Abstrahlung) ist wie man sieht auch einwandfrei.

Bin da aber auch bei Jau, Optik und Handhabung sollten nicht sonderlich leiden.


Werde diese Idee aber auch mal umsetzen ;)
....mit 20mm Vermiculite und statt 250mm hoch nur 150mm hoch.

Was nämlich wirklich derbe abstrahlt, ist das dicke Fette Glutbett nach dem Abbrand :roll:

Bin bei sowas eher ein Vermiculite Fan.....einfach zuschneidbar, sehr leicht, isolierend und speichert die Wärme nicht ;)

Was die Finale Optik angeht sofern man daran festhält.....evtl. die Platte vorne mit einem Edelstahlblech verkleiden

Matze_WZ
Re: wirksame Reduzierung der Strahlungswärme beim Vajolet

Beitrag von Matze_WZ » 13. Nov 2019, 10:36

Freeliner hat geschrieben:
13. Nov 2019, 09:45

Was nämlich wirklich derbe abstrahlt, ist das dicke Fette Glutbett nach dem Abbrand :roll:
.
So ist es !
.
Freeliner hat geschrieben:
13. Nov 2019, 09:45

Bin bei sowas eher ein Vermiculite Fan.....einfach zuschneidbar, sehr leicht, isolierend und speichert die Wärme nicht
.
Moin,

ohne Deinen Post gelesen zu haben: Soweit war ich inzwischen auch und hab mir heute Morgen eine 30 mm dicke Vermiculite- Platte bestellt. 1. weils das Zeug in einem halbwegs ansehnlichen grauen Farbton zu kaufen gibt und dann natürlich aus Deinen o. g. Gründen.

Ich werd’s im zweiten Step aber so machen, daß ich die Platte in zwei Hälften schneide und aufeinander klebe. So wird das Ganze dann 60 mm dick und steht im Ofen erstens ohne diese unansehnliche Schloßschraube von alleine, ohne beim Nachlegen in die Glut zu kippen und zweitens erhoffe ich mir, daß, wenn die Flammen noch 20 mm weiter weg von der Scheibe sind (heute 40 mm dicke Blende), ich dann die Blende ein gutes Stück kürzen kann (auf 200 mm) ohne den Abschirm- Effekt zu sehr zu reduzieren.
.
Freeliner hat geschrieben:
13. Nov 2019, 09:45

Bin da aber auch bei Jau, Optik und Handhabung sollten nicht sonderlich leiden.
.
Jo, war ja nur ein erster, aber funktionierender Versuch ...

Vielleicht wird’s ja mit nem schicken Edelstahlkleid optisch ganz witzig. Bin mal gespannt ...


Antworten