Anfeuern

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.
Matze_WZ
Re: Anfeuern

Beitrag von Matze_WZ » 8. Nov 2019, 19:22

JAU hat geschrieben:
8. Nov 2019, 14:21

Beo Oventrop kann man die Kappe auch abziehen und versetzt wieder draufstecken so das der Anschlag später kommt.

mfg JAU
Das ist natürlich zweifelsfrei die EDITION „ELEGANT GELÖST“, keine Frage. Aber mit der Version „so funktioniert’s auch“ (U- Scheibe bzw. Rundschnurring) hab ich erst mal das erreicht, was ich wollte. Ich fasse mal kurz zusammen:

- Die Anhebung der Einschalttemperatur der Pumpe bringt mir nichts. Sie verlängert nur unnötig dieses Siechtum „Pumpe ein / Pumpe aus“ von 4- 5 auf 7- 8 Mal. Ich hab’s wieder auf 65°C gestellt.

- Was enorm etwas bringt, ist die Anhebung der Rücklauftemperatur von 65 auf jetzt 73°C. Dadurch allerdings erst einmal 80- 81°C Kesseltemperatur und 160 statt 140°C Abgastemperatur. Abhilfe: Pumpe von Stufe 1 auf 2 gestellt, jetzt wieder 77- 78°C Kesseltemperatur und Kaminzug um 2 Pa (von 17 auf 15 Pa) reduziert, jetzt wieder 140° C wie gehabt.

Ich hatte in der ganzen Zeit bis gestern das „Problem“, daß die Gasflamme augenscheinlich einseitig nach hinten rechts wegzieht (unsymmetrische Flamme). Heute, mit Anhebung der Rücklauftemperatur ist dieses Problem plötzlich weg. Komplett symmetrische Flamme, wie im Werbefilm sozusagen. Grund scheint folgender zu sein: Der Vajolet hat ja hinten unten links den Rücklaufstutzen und hinten unten rechts den Vorlaufstutzen.Das Wasser fließt also unten links rein, dann in der linken Ofenhälfte nach oben, macht im Bereich des Rauchgasstutzens einen „U- Turn“, fließt rechtsseitig wieder nach unten und aus dem Vorlauf raus. Heißt mit anderen Worten: genau auf Höhe der unteren Brennkammer war die linke Seite des Ofens um 10- 12°C kälter als die rechte Seite, die Gasflamme ist also nicht nach hinten rechts weggezogen, sondern die linke Hälfte der Flamme ist wegen „zu kalt“ einfach partiell erloschen.

Mit dem jetzigen Setup brennt der Ofen insgesamt wesentlich gleichmäßiger, d. h. vom Nachlegen bis „nur noch Glut übrig“ ändert sich das Bild der Gasflamme wesentlich weniger als vorher.

Besten Dank noch mal an Freeliner für die Anregung bez. der höheren Rücklauftemperatur.

So macht Walli Spaß ... ;)
Zuletzt geändert von Matze_WZ am 20. Nov 2019, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 532
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland
Re: Anfeuern

Beitrag von Freeliner » 8. Nov 2019, 19:37

Das freut mich, sehr gerne ;)

So ist der Walli halt, manchmal Kleinigkeiten mit großer Wirkung und bei jedem etwas anders :lol:

Aber denk dran.....deine Pumpe läuft gegen Ende jetzt ewig im „eigenen Saft“ weiter und schiebt nix mehr in den Puffer 8-)

Das ist die Qual der Wahl mit Pumpe ein/aus wenn die Rücklaufanhebung Temperatur so hoch über PumpenEinschalttemperatur liegt.

Wenn der Walli aber jeden Tag (besser 2x täglich) brennt, hat das Walli Wasser aber immer gut Temperatur und man hat auch nicht diese extreme Pumpentaktung beim Anfeuern

Matze_WZ
Re: Anfeuern

Beitrag von Matze_WZ » 8. Nov 2019, 21:30

Freeliner hat geschrieben:
8. Nov 2019, 19:37

Aber denk dran.....deine Pumpe läuft gegen Ende jetzt ewig im „eigenen Saft“ weiter und schiebt nix mehr in den Puffer 8-)

Das ist die Qual der Wahl mit Pumpe ein/aus wenn die Rücklaufanhebung Temperatur so hoch über PumpenEinschalttemperatur liegt.
Ich vergaß vermutlich zu erwähnen, daß ich eine WAL03 mein Eigen nenne. Dort kann die Abschalttemperatur relativ zur unteren Speichertemperatur gewählt werden. Steht bei 7K und Speicher hat unten momentan 70°C. Heißt: die Pumpe schaltet 77°C ab, auch wenn die Einschalttemperatur bei 65°C steht.

Trotzdem besten Dank für den Hinweis.
Zuletzt geändert von Matze_WZ am 20. Nov 2019, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 532
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland
Re: Anfeuern

Beitrag von Freeliner » 9. Nov 2019, 09:59

Genau dafür hat man ja ne Temperaturdifferenzregelung ;)

Puffer muss dann aber immer, nach jedem Heizvorgang, mit der unteren Temperatur über der Einschalttemperatur liegen.

Ist dem nicht so, und/oder Verbracher (Fussbodenheizung, Heizkörper) ziehen grad am Puffer ist es unten direkt kühler und o.g. "Problem" tritt dann wieder ein

Matze_WZ
Re: Anfeuern

Beitrag von Matze_WZ » 9. Nov 2019, 11:04

Jepp, das ist wohl so. Dafür hab ich momentan noch keine Lösung. Da muß ich wohl noch mal hirnen ... 8-)

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 790
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Anfeuern

Beitrag von JAU » 9. Nov 2019, 13:30

Zweck der Differenztemperaturregelung ist ja auch das der Ofen nicht zum Heizkörper wird.

Bekommt der Ofen übern Rücklauf eine Wassertemperatur die höher liegt als die der Rücklaufanhebung wird ständig weiter gefördert bis Ofen und Puffer entweder unter Temperatur der Rücklaufanhebung oder Abschaltpunkt der Pumpe liegen.
In Anbetracht das der Ofen über den Schornstein direkten Zugang nach Außen hat nicht gerade erfreulich...


mfg JAU


Antworten