Betondüse

Ersatzteile selbst bauen oder den Ofen modifizieren? DER Platz für Ideen und umgesetzte Projekte.
Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Betondüse

Beitrag von JAU » 18. Dez 2018, 17:01

treffend hat geschrieben:
17. Dez 2018, 21:32
Nein, habe mich an Eure Zeichnungen gehalten und die vier seitlichen 12mm Löcher drin und das eine vorne. :?:
Dennoch: Die Sekundärluftklappe ist komplett ohne Funktion.

Vorne unter der oberen Türe wird die Zuluft verteilt. Ganz links für Primärluft Rost links, ganz rechts für Primärluft Rost rechts, in der Mitte die Sekundärluftklappe und danach in die (originale) Düse wo die die Sekundärluft in Kanälen links und rechts nach hinten geführt wird.
Mit Betondüse wird die Sekundärluft dort abgegriffen wo die Roste ihre Luft herbekommen und die Sekundärluftklappe keinen Einfluss hat.


mfg JAU

treffend
Beiträge: 31
Registriert: 7. Sep 2014, 10:29
Re: Betondüse

Beitrag von treffend » 18. Dez 2018, 18:59

Aber so wie ich das verstanden habe, funktionieren Eure Beton- Düsen sehr gut.

An was liegt es denn, das bei mit die obere Flamme den Anschein macht keine Luft mehr zu bekommen, wenn ich die Umluftklappe schliesse? :?:

Benutzeravatar
E Neubauten
Beiträge: 79
Registriert: 31. Okt 2013, 08:22
Wohnort: Sinzig/Ahrtal
Re: Betondüse

Beitrag von E Neubauten » 19. Dez 2018, 08:44

Um die Verwirrung dazu noch zu vergrößern: Ich habe bei mir die Schlitze oben an der unteren Türe teilweise verschlossen(rechts, links und in der Mitte jeweils ein ca. 5cm langes Stück Dichtschnur reingestopft), seitdem ist der Sturzbrand viel stabiler und auch schon früher stabil. Das ist doch eigentlich widersrpüchlich zu dem oben Gesagten, oder?
Königsspitze 2011 (als Alleinheizung :mrgreen: ) mit Zusatzdämmung und IR-Glas

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Betondüse

Beitrag von JAU » 19. Dez 2018, 13:33

Find ich nicht. Wenn die Zuluft nicht als Scheibenspülung von der Türe kommt sondern durch die Düse muss steht sie direkt zur Verbrennung bereit.


mfg JAU

treffend
Beiträge: 31
Registriert: 7. Sep 2014, 10:29
Re: Betondüse

Beitrag von treffend » 19. Dez 2018, 18:43

Hab jetzt mal zwei von den vier seiltichen Düsen im Block geschlossen.
Meine Idee: Wenn die Luft nicht durch die Roste geht um oben der Verbrennung zur Verfügung zu stehen, geht sie vielleicht direkt durch den Block in die untere Kammer.

bogomips
Beiträge: 90
Registriert: 11. Feb 2013, 08:08
Re: Betondüse

Beitrag von bogomips » 19. Dez 2018, 22:17

Hallo,
in meinem Ofen läuft noch die Ursprungsdüse, so wie ich sie entwickelt habe. Es sind keine Luftlöcher verschlossen und das einzigste, was nicht mehr im Ofen ist, sind die Aschekästen unter den Gussrosten.
(Mein Ofen ist ja noch die alte Version mit dem klein unteren Brennraum)
Hier aktuelle Bilder vom obern untern Brennraum: (warum die Bilder gekippt sind, kann ich nicht sagen, darauf klicken und sie sind richtig...)
IMG_6389.jpg
IMG_6388.jpg
IMG_6386.jpg

Enrico
Beiträge: 14
Registriert: 9. Apr 2017, 23:47
Re: Betondüse

Beitrag von Enrico » 23. Feb 2019, 21:01

Moin,

Ich ich musste heute feststellen das meine Betondüse gebrochen ist. Ich konnte sie zwar wieder rein drücken aber ich brauche dringend Ersatz.

Hat noch jemand eine liegen die ich käuflich erwerben könnte.

Eine Flammenwand bräuchte ich auch noch.

Schöne Grüsse Enrico

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Betondüse

Beitrag von JAU » 24. Feb 2019, 16:54

Ich hab noch eine Düse da.
Flammwände baue ich aber keine, da greif ich auf Wallnöfer zurück.


mfg JAU

Mato
Beiträge: 10
Registriert: 19. Feb 2018, 22:35
Wohnort: 21629
Re: Betondüse

Beitrag von Mato » 23. Jul 2019, 00:53

ich hätte eine...
Königsspitze seit 2014, ca. 20 Rm/Jahr und sehr zufrieden

Benutzeravatar
Kestler
Beiträge: 17
Registriert: 21. Dez 2014, 19:03
Wohnort: Reichenberg bei Würzburg
Betondüse erster Versuch

Beitrag von Kestler » 18. Sep 2019, 18:18

Hallo Düsenbauer,

nachdem meine Gussdüse und die Flammwand nach ca. 40RM und Höllenfeuer inzwischen "leicht" Verschlissen waren habe ich mich am Wochenende ans Betonieren gewagt...

... gerade habe ich meinen ersten Versuch aus der Schalung genommen und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden :D
Die Oberfläche ist glatt wie ein Kinderpopo, die Schalung ging dank reichlich Schalöl problemlos runter, die Luftlöcher waren mit Kabelmantel hergestellt und ließen sich einfach aus der Schalung ziehen, das Styrodur konnte ich mit einem großen Schraubendreher innerhalb weniger Sekunden entfernen.

Der Versuch eine Flammwand herzustellen ist zwar auch gelungen aber mir sind die Styrodurstücke beim Verdichten aufgeschwommen daher passen die Luftdurchlässe nicht richtig - da wird es wohl einen zweiten Versuch geben ;)

Falls einer Fragt: die dunklen Stellen in den Bildern auf dem Beton sind vom Schalöl...
Die Düsenöffnung ist ca. 3x15cm und hat 7 Luftlöcher mit je 13mm, das habe ich bewusst etwas kleiner gewählt als das Original da ich Probelem mit zu viel Zug habe...

Nun bin ich gespann auf das erste Heizen :-)

Herzliche Grüße aus Unterfranken

Michael
Dateianhänge
IMG_20190918_175409.jpg
alte und neue Flammwand
IMG_20190918_175547.jpg
Verformte Gussdüse
IMG_20190918_175353.jpg
Vergleich Gussdüse - Betondüse
IMG_20190918_164201.jpg
nach dem Ausschalen
Zuletzt geändert von Kestler am 21. Sep 2019, 07:08, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nie einen Fehler beging, hat nie etwas Neues ausprobiert. (Albert Einstein)


Antworten