Thermischer Sicherheitsablauf

Wenn was unklar ist oder nicht so funktioniert wie ihr gern hättet.
Antworten
Woodfire
Beiträge: 24
Registriert: 6. Dez 2019, 14:34
Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von Woodfire » 12. Dez 2019, 17:15

Hallo im Forum,
Habe gelesen dass man den Thermischen Sicherheitsablauf ab und an betätigen soll.Frage.: Ist das richtig und wie oft soll man das tun.Habe das bei mir in den 8 Jahre noch nie gemacht.Hatte bedenken dass das Ventil nicht mehr dicht wird.
m.f.g Woodfire

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 550
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von Freeliner » 13. Dez 2019, 07:39

Moin, kann man ruhig einmal jährlich vor der Heizsaison prüfen ;)

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von JAU » 13. Dez 2019, 14:26

Wieso stellst du die Frage doppelt? viewtopic.php?f=10&t=298&p=3329#p3328

Ist zwar schön leben im Forum zu haben, aber unnötig zerfasern braucht man ein Thema auch nicht.


mfg JAU

Woodfire
Beiträge: 24
Registriert: 6. Dez 2019, 14:34
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von Woodfire » 14. Dez 2019, 12:57

Entschuldige bitte Jau,wenn ich vielleicht die zweite Frage nicht richtig formuliert habe.Aber mir liegt viel daran über das Forum etwas zu Erfahren das ich bisher nicht wusste.Dafür möchte ich mich auch bei allen bedanken die mir antworten.
Möchte noch etwas über den Thermischen Sicherheitsablauf erwähnen.Wollte diese mal auslösen zur Kontrolle,aber der rote Knopf lies sich nicht betätigen.Frage? kann ich das Teil an der Gerändelten Überwurfmutter abnehmen und gangbar machen oder muss ich das Komplette Teil austauschen?
m.f.g Woodfire

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von JAU » 14. Dez 2019, 16:23

Woodfire hat geschrieben:
14. Dez 2019, 12:57
Wollte diese mal auslösen zur Kontrolle,aber der rote Knopf lies sich nicht betätigen.
Der Knopf geht recht schwer, da muss man schon richtig drücken.
Woodfire hat geschrieben:
14. Dez 2019, 12:57
kann ich das Teil an der Gerändelten Überwurfmutter abnehmen und gangbar machen oder muss ich das Komplette Teil austauschen?
Ich hatte so ein Ding noch nie auseinander.
Aber ist auch egal. Schließlich handelt es sich um eine Sicherheitsbaugruppe. Sowas flickt man nicht sondern ersetzt es komplett.

Heißt für dich das der Ofen abgesperrt und Wasser abgelassen werden muss.


mfg JAU

Benutzeravatar
Freeliner
Beiträge: 550
Registriert: 10. Feb 2013, 20:05
Wohnort: Saarland
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von Freeliner » 14. Dez 2019, 19:35

Jepp, kann ich bestätigen.....sehr schwer :!:

Als ich damals das erste mal testen wollte, dachte ich auch sie wäre defekt :lol:

Musst da schon sehr saftig drücken :!:

Benutzeravatar
JAU
Site Admin
Beiträge: 824
Registriert: 14. Sep 2012, 08:50
Wohnort: 74632
Kontaktdaten:
Re: Thermischer Sicherheitsablauf

Beitrag von JAU » 15. Dez 2019, 12:03

An der Stelle vielleicht ein Tipp: Schraubendreher nehmen und falsch rum mit dem Griffstück auf den Knopf drücken. So bringt man die nötige Kraft besser auf als mit ausgestrecktem Finger.


mfg JAU


Antworten